Login Mitglieder
A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Hier treffen sich die Physiotherapeuten, sowohl Praxisinhaber, Freiberufler und Angestellte einer Region zum Austausch und zur Basis-Arbeit des Verbandes.

Alle Mitglieder sind einer Regionalgruppe zugeordnet und bekommen zu dem Treffen einer Einladung per E-Mail. Die Gruppen wählen einen Sprecher, bei Bedarf sowohl einen Freiberufler- als auch einen Angestellten-Sprecher. Der Sprecher schreibt die Einladung zum Regional-Treffen, bestimmt einen Protokollführer und leitet die Diskussionen. Auf Wunsch ist ein Mitglied des Landesvorstandes anwesend.

Sowohl Freiberufler als auch Angestellte Mitglieder sollen sich im LV Hessen gut vertreten fühlen und sich regional einbringen können.

Sind jedoch die Interessen von Freiberuflern und Angestellten nicht völlig unterschiedlich?

Unser Berufsverband ist ganz bewusst ein Verband für beide. Unser gemeinsames Interesse ist die hohe Qualität der Physiotherapie und Einfluss auf die Gesundheitsversorgungsstrukturen im Sinne der Physiotherapie und für die Patienten. So hatte beispielweise eine vom Deutschen Verband für Physiotherapie organisierte Demonstration in 1995 bewirkt, dass Physiotherapie Kassenleistung geblieben ist. Die aktuelle Mitwirkung des LV Hessen beim Hauptstadtkongress führt in der Politik zur Wahrnehmung von Physiotherapeuten als ernst zu nehmende PArtner im Gesundheitswesen. Regelmäßig wird der Deutsche Verband für Physiotherapie als Berater und Experte gefragt, z.B. bei Überarbeitung von Leitlinien oder auch bei der Novellierung der Heilmittelrichtlinien von 2011. Der LV Hessen war federführend bei der Öffnungsklausel im § 63 SGB V. Hierdurch ist das Modelvorhaben der primärqualifizierenden Studiengänge ermöglicht worden. Auch das Physiotherapeuten neue Versorgungsmodelle mit den Krankenkassen abschließen dürfen hat der Deutsche Verband für Physiotherapie vorangebracht.

Aber warum sollen sich Freiberufler und Angestellte in einer Gruppe treffen?

Durch fachlichen Austausch kann man voneinander profitieren. Durch die Bearbeitung gleicher Themen aber unterschiedlicher Sichtweisen entstehen ganz neue Aspekte der Zusammenarbeit und des gegenseitigen Verständnisses, die Kommunikation wird somit gefördert, die Belange des Anderen werden besser verstanden. Die Klinik-Angestellten bringen durch enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen weitere wertvolle Sichtweisen und Erkenntnisse in den erfahrungsaustausch ein.

Arbeitskreis Regio-Sprecher

In jeder Regional-Gruppe des LV Hessen wird aus den teilnehmenden Mitgliedern ein Sprecher gewählt, bei Bedarf auch jeweils ein Freiberufler- und ein Angestellten-Sprecher. Diese Sprecher werden zweimal jährlich vom Vorstand zum Arbeitskreis Regio-Sprecher eingeladen. Dort werden sie vom Vorstand informiert über Neuigkeiten aus der Bundes- und Landespolitik des Verbandes, über Aktuelles die Krankenkassen betreffend oder über geplante Projekte. Bei der Themenwahl wird sowohl das Interesse der freiberuflich tätigen Physiotherapeuten, als auch der das der Angestellten bedacht.

Die Regio-Sprecher fungieren als Vermittler zwischen Mitgliedern und Vorstand. Sie sind aufgefordert regionale Gegebenheiten oder Probleme der Physiotherapeuten einer Region dem Vorstand mitzuteilen, der Verbandsarbeit Impulse zu geben und mit dem Vorstand Vorgehensweisen zu diskutieren.

Ansprechpartner der Regiogruppen

Den genauen Veranstaltungsort erfragen Sie bitte in der Geschäftsstelle.

In diesem Sinne hoffen wir auf eine rege Teilnahme und konstruktive Zusammenarbeit.

Der Vorstand LV-Hessen