A- A A+ Startseite Patienten‌ & Interessierte Fachkreise

Passwort vergessen?

Bitte Ihre Mitgliedsnummer oder die E-Mail-Adresse sowie die Postleitzahl eingeben. Sie erhalten dann umgehend Anweisungen zum Zurücksetzen des Passworts zugesandt.





Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen
 

 

30.03.2021

Nachruf für Wolfram Müller

Mit großem Bedauern mussten wir erfahren, dass Wolfram Müller am 28. Februar2021 im Alter von nur 63 Jahren in Siegen verstorben ist. Er hinterlässt nicht nur in Sachen Vojta eine große Lücke, die kaum zu schließen ist.

Es gibt wohl kaum jemanden, der mit dem Vojta Prinzip arbeitet und Wolfram Müller nicht kannte.

Sei es als Leitender Physiotherapeut im SPZ Siegen, als Referent der Weiterbildungsmaßnahme Vojta im In- und Ausland, als Moderator und Vermittler während der Lehrtherapeutentreffen, als Referent in den Arbeitskreisen der AG Vojta von PHYSIO-DEUTSCHLAND oder als Vorstandmitglied der Internationalen Vojta Gesellschaft.

Wir verlieren einen hoch engagierten Physiotherapeuten, der eine große Gabe hatte, sein praktisches Können und theoretisches Wissen weiterzugeben. Er setzte sich kritisch, aber nicht dogmatisch mit den unterschiedlichsten Therapieansätzen, wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie pädagogischen und psychologischen Grundsätzen auseinander.

Alles mit dem Ziel, den besten Therapieansatz für die ihm anvertrauten Patienten zu finden und diesen auch an die Kursteilnehmer weiterzugeben.
Die Arbeitskreise mit „Wolfram“ waren heiß begehrt und er versuchte trotz seines vollen Terminplanes allen gerecht zu werden.
Sein Umgang mit den kleinen Patienten und ihren Eltern war beeindruckend und er schaffte es immer wieder, auch in schwierigen Situationen, eine hochprofessionelle, aber entspannte Therapie durchzuführen.

Für die Eltern war er stets ein Berater und Begleiter, dem es gelang, komplexe Fakten bezüglich Befund und Prognose verständlich zu machen. Er hat es verstanden, seine Begeisterung für die Vojta -Therapie an nachfolgende Therapeutengenerationen weiterzugeben.

Neben der Kurstätigkeit engagierte er sich erfolgreich in Lehre, Forschung und dem Aufbau internationaler Verbindungen, um dem Vojta-Prinzip nachhaltige Anerkennung im Spektrum maßgeblicher physiotherapeutischer Methoden zu sichern.

Wir trauern um einen Physiotherapeuten aus Berufung, einem Menschenfreund. Wir werden seine unverwechselbare Art sehr vermissen und seiner in Ehren gedenken. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern.

Für die AG Vojta in PHYSIO-DEUTSCHLAND
Markus Müller und Frauke Mecher